NetObjects Fusion Paper Airplane
Beschreibung eines möglichen Törnverlaufs 2 Wochen San Blas Inseln - Karibikküste Panama
Auf Wunsch können wir diesen Törnplan individuell für Sie gestalten.

 

Abflug von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ankunft in der Metropole Panama City. Direkt vom Internationalen Airport geht es per Shuttlebus in ein gemütlich Stadthotel (**), wo sich meist noch Zeit findet für ein leckeres Abendessen und eine geruhsame Nacht nach dem anstrengenden Transatlantikflug.

1. Tag

Karibischer Begrüßungscocktail auf RumbasisAm nächsten Morgen geht es weiter mit einem Taxi-Transfer in die Turtle Cay Marina (Fahrtzeit ca. 2,5 Std.) Hier liegt SY-Pinocchio, bereit Sie mit einem karibischen Begrüßungs-Cocktail zu empfangen. Wir sind bereits mitten drin, im Karibischen Traum.
Nun geht es los .....
Wir segeln heute nur einen kurzen Schlag zu der Isla Linton. Der Höhepunkt des Tages ist sicher der Besuch auf der Affen-Insel mit ihren halb lebensgroßen wilden Menschenaffen. Gerne lassen sie sich von uns mit einer Banane für ein Foto bestechen.

2. Tag

Früh am nächsten Tag segeln wir mit SY-Pinocchio entlang der phantastischen Küstenkulisse von Panama direkt nach Guna Yala. Mit mehr als 365 Inseln (für jeden Tag des Jahres eine) sind die San Blas Inseln eines der letzten noch fast unberührten Paradiese auf unserer Erde.

3. Tag

Unser erster Stopp im Guna Yala Land ist die Insel Chichime. Es begrüßt uns einer der vielen kocosgesäumtenTraumstrände dieser Region. Nach der Einfahrt durch die schützenden Korallenriffe liegen wir wie in Abrahams Schoss vor Anker. Nun ist Schnorcheln und Schwimmen nach Herzenslust angesagt.

4. Tag

Früh morgens, nach einem erfrischenden Morgenbad im kristallklarem Wasser der Lagune, geht es Ankerauf zu den Holandes Cays West (Segelzeit ca. 2 Std.) Mit etwas Glück treffen wir hier Einheimische beim Langustenfang. Wenn möglich kaufen wir Ihnen für wenig Geld ein paar frische Langusten ab. Dann ist Langusten-Essen-Satt angesagt.

5. Tag

Heute geht es weiter zu den fantastischen Holandes Cays Ost. Zeit für eine Inselerkundung. Einmal rund um die Insel in 15 Minuten, danach bleibt genug Zeit zum schwimmen und schnorcheln.

6. Tag

Coco BanderasWir segeln zu der Inselgruppe der Coco Banderas und machen einen Dinghy Ausflug zu den malerischen Inseln. Wir werden die palmenbesetzten Inseln sehen, die von puderfeinem Sandstrand umgeben sind und von denen meist ein wunderbares Riff zum Schnorcheln einlädt.

7. Tag

Weiter geht es mit unserer Tour quer durch die San Blas Inseln zum Rio Ciedras am panameischen Festland. Unberührte Natur und undurchdringlicher, subtropischem Urwald kennzeichnet diesen Landstrich. Lisa, eine Kunaindianerin mit Ihrem Einbaum wartet hier auf uns. Wir starten, wenn wir wollen, zu einer abenteuerlichen Dschungeltour und schauen uns die glasklaren Wasserfälle an.

8. Tag

Am Vormittag lichten wir den Anker und segeln nach Nargana (Corazon de Jesus). Dieser Ort der Kunas ist einer der kleinen Zentren von Guna Yala mit Busch-Airport und Telefon-Internetverbindung. Verbunden durch eine Brücke erstreckt sich der kleine Ort über zwei Inseln. Da es in ganz San Blas keinen Supermarkt gibt, kaufen wir frisches Gemüse und Obst in beschränktem Umfang in dem örtlichen Mini-Laden.

9. Tag

Diesmal geht es zu der winzig-kleinen Pirateninsel Waisaladup in der nähe der Inselgruppe Green Island. Zeit zum ausruhen, schnorcheln, schwimmen oder einfach nur in der Hängematte liegen und bei einem Cocktail auf Rumbasis den Traum der Karibik leben.....

10. Tag

Hoffentlich gut ausgeruht und ohne dicken Kopf segeln wir heute zum Trauminselchen Salardup. Im Schatten der vielen, sich im sanftem Wind wiegenden Palmen, laden wir zum mittäglichen Picknick ein. Reichlich Zeit die Seele baumeln zu lassen, oder einige der original Kuna-Häusern der Insel zu besichtigen

11. Tag

Heute segeln wir dicht entlang des panameischen Festlandes mit seinem undurchdringlichen Dschungel. Wir kommen an bewohnten und unbewohnten Inseln und Inselchen vorbei, auf unserem Weg zu den 5 Cati-Inseln. Hier sind ein Großteil der Kuna-Indianer zuhause. Es gibt Strom und Wasser und ein paar kleine Läden und Motels.

12. Tag

Am frühen Morgen geht es weiter zur großen Koralleninsel Porvenir mit dem neu gebauten lokalen Airport und dem einzigen Kuna-Museum. Wir sehen die dicht bebaute Kuna-Insel Witchubhuala und ankern in der Nähe des
Sail  Rock.

13. Tag

Heute segeln wir weiter zu der Inselgruppe Cayo Limones Ost (Segelzeit ca. 4 Std.) Hier gibt es nochmal reichlich Gelegenheit zum Schwimmen und Schnorcheln. Wir haben Zeit, von den Kuna Indianern direkt aus dem Kanu typische Handwerksarbeiten (die traditionellen Molas) zu bestaunen und zu kaufen.

14. Tag

Weiterfahrt zu dem Insel-Atoll Cayo Limones West. (Isla Elefante) Abens zum Sundowner besuchen wir eine der wenigen Bars in den San Blas Inseln. Erfahrungsaustausch zwischen Karibik-Seglern und Gästen.....

15. Tag

Der Segeltörn endet hier, im Herzen Guna Yalas, auf der Isla Elefante. Hier verabschiedet Ihr Euch von SY-Pinocchio und brecht auf zu dem letzten Teil Eurer Reise - wieder in die Zivilisation zurück - nach Panama City.
Tschau Guna Yala ..... Tschau Pinocchio .....

 

Von Isla Elefante aus, geht es mit einem Schellboot der Kuna-Indianer zum panameischen Festland, nach Cati. Dort beginnt die einzige Straße nach Panama City. Hier wartet schon Kenny mit seinem 4-Rad-Jeep auf Euch. Mit Ihm geht es dann durch den Dschungel des Nationalparks Guna Yala und über das Küstengebirge in einer
 ca. 3 stündigen Abenteuerfahrt zurück nach Panama City. Dort quartiert Ihr Euch für die letzten Nächte in einem Stadthotel in der Nähe des historischen Altstadtkerns ein. Von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten und der Karibische Markt entweder zu Fuß, mit einem preiswerten Taxi oder mit dem Autobus, bequem zu erreichen. Es bleibt auch meist Zeit, um diese Metropole mit all ihrem Charm zu erkunden. Panama City ist mit seinen 1,5 Millionen Einwohnern sowohl eine moderne, quirlige Hauptstadt mit vielen Straßenkaffees und jeder Menge Shopping-Möglichkeiten zu sehr günstigen Preisen, als auch eine historische Stadt mit vielen klassische Häusern in typischer karibischer Bauweise. Auch das Nachtleben in dieser Weltstadt ist sehr interessant und vielseitig. Es geht über karibisches Kabarett, unzähligen Bars,  gemütlichen Restaurants bis zu excellenten Nachtclubs.
Also, es gibt viel zu entdecken....Heimflug nach Europa
Unbedingt zu empfehlen ist die Besichtigung der großen Panama-Kanal-Schleusen "Miraflores" in der Nähe von Panama City am Pazifischen Ozean. Am letzten Tag Ihres Panama-Aufenthaltes geht es mit dem Shuttlebus zum Internationalen Flugplatz Richtung Heimat.
Good Bye Panama .......

 

Wichtiger Hinweis: Die Route kann je nach Wetterlage vom Kapitän geändert werden.

My status
leine_oben
facebook-blue
an-mail

 kontakt@sy-pinocchio.de - Panama: +507-67668433 - Kolumbien: +57-3162703063

© 2018 by Dipl. Ing. Peter Schütte